AGBs

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen beim HEV gelten die nachfolgenden AGB. Anderslautende Geschäftsbedingungen, welche auf Bestellformularen aufgedruckt sind, gelten nur, wenn sie vom HEV schriftlich akzeptiert werden. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit auf dieser Seite eingesehen und ausgedruckt werden. Bei Bestellung über den Internet-Shop müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des HEV vor Abschluss der Bestellung akzeptiert werden, andernfalls ist eine Bestellung nicht möglich.

2. Angebote

Die Angebote des HEV in Preislisten, Inseraten und auf dem Internet-Shop sind freibleibend und unverbindlich. Die Angaben in den Artikelbeschreibungen sind nur als Anhaltspunkte zu verstehen und stellen keine Zusicherung von Eigenschaften dar. Irrtümer bei Produktbeschreibungen bleiben vorbehalten.

3. Preisangaben

Alle Preise sind in Schweizer Franken (CHF) und verstehen sich inklusive allfällig geschuldeter MWST. Die angegebenen Preise gelten ohne Gewähr. Preisanpassungen infolge allfälliger Preisänderungen sowie Irrtümer bei Preisangaben bleiben vorbehalten.

4. Porto und Verpackung

Bei Teillieferungen werden das Porto und die Verpackung nur einmal berechnet. Für Bestellungen aus dem Ausland wird ein Zuschlag berechnet. Die Kosten werden entweder im Warenkorb ausgewiesen oder bei Bestellungen, welche durch Dritte ausgeliefert werden, auf der Rechnung aufgeführt. Werden Artikel von verschiedenen Anbietern bestellt, werden Porto und Verpackung von jedem Anbieter separat in Rechnung gestellt (vgl. Ziffer 24 Bestellungsabwicklung durch andere Anbieter).

5. Zeitpunkt des Vertragsschlusses

Alle Bestellungen sind für den Besteller verbindlich. Der Vertrag zwischen dem Kunden und dem HEV wird für den HEV nach Bestätigung der Bestellung verbindlich bzw. bei Übergabe der Ware an den Transporteur zuhanden des Bestellers.

6. Lieferung

Termine und Lieferfristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich deren Verbindlichkeit vereinbart wurde. Die Lieferung erfolgt bei Bestellungsannahme innerhalb von vier Wochen. Sollte es zu einer Lieferverzögerung kommen, welche länger als vier Wochen dauert, wird der Kunde per E-Mail oder auf dem Postweg informiert und ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Es ist zu beachten, dass bei Zahlung über «Yellowworld» oder «Touch-4-Bill» die Bearbeitungsspesen der entsprechenden (Finanz-) Dienstleister (für die Kartengebühr etc.) nicht zurückerstattet werden können. Bei einer Rücküberweisung des Geldes vermindert sich der Betrag demenstprechend. Schadenersatzansprüche infolge Lieferverzögerungen werden unter allen Titeln ausdrücklich wegbedungen.

7. Prüfung der Ware/Beanstandungen

Der Kunde hat die Ware sofort bei Erhalt zu prüfen und Beanstandungen gegenüber dem HEV unverzüglich, jedoch spätestens innert 5 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich geltend zu machen. Beanstandungen wegen Transportschäden hat der Kunde unmittelbar gegenüber dem Transportunternehmen innerhalb der dafür vorgesehenen Fristen geltend zu machen und den HEV ebenfalls zu informieren. Beanstandete Ware ist vom Kunden ungebraucht und in der Originalverpackung zurückschicken. Die Rücksendung erfolgt auf eigene Haftung/Gefahr des Kunden.

8. Gefahrenübergang

Der Versand erfolgt auf Risiko des Kunden: Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Ware vom HEV an den Transporteur übergeben worden ist. Eine im Einzelfall vereinbarte Übernahme der Transportkosten durch den HEV hat keinen Einfluss auf den Gefahrenübergang.

9. Annahmeverzug

Wenn der Käufer nach Ablauf einer ihm gesetzten Nachfrist die Annahme der Liefergegenstände verweigert oder erklärt, die Ware nicht annehmen zu wollen, kann der HEV die Erfüllung des Vertrages verweigern und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der HEV ist berechtigt, als Schadensersatz vom Erwerber wahlweise entweder pauschal 20% des vereinbarten Kaufpreises oder den Ersatz des effektiv entstandenen Schadens zu fordern.

10. Bezahlung

Bei schriftlicher oder telefonischer Bestellung wird dem Kunden eine Rechnung ausgestellt. (Bestellungen, welche nur Elektronische Formulare beinhalten, können ausschliesslich über die Zahlungssysteme «click2pay by yellowworld» bzw. «Touch-4-Bill» bezahlt werden). Offene Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig und ohne jeden Abzug zahlbar. Ab dem 30. Tag nach Rechnungsdatum ist der HEV berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% zu verlangen. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn der HEV über den Betrag verfügen kann. Während der Dauer des Verzuges ist der HEV berechtigt, jederzeit vom Vertrag zurückzutreten, die gelieferte Ware zurückzuverlangen und Schadensersatz aus Dahinfallen des Vertrages zu fordern. Bei Benutzung von «click2pay by yellowworld» oder «Touch-4-Bill» wird die Zahlung direkt nach der Abgabe der Bestellung ausgelöst. Treten während dem Bezahlvorgang Fehler auf oder wird nicht der Gesamtbetrag bezahlt, wir dem Kunden über den noch ausstehenden Betrag eine Rechnung ausgestellt. Der HEV ist berechtigt, Rücklastschriftgebühren, die durch Angabe falscher Kundeninformationen entstehen, dem Kunden weiterzubelasten. Bei einer Bestellung und Lieferung ins Ausland werden keine Netto-Rechnungen (d.h. ohne Mehrwertsteuer) ausgestellt.

11. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des HEV.

12. Gewährleistung

Der HEV gewährleistet, dass die Produkte frei von Fabrikations- und Materialmängeln sind. Die Gewährleistung erfolgt im Übrigen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Soweit Software zum Lieferumfang gehört, wird diese dem Kunden allein zum eigenen Gebrauch überlassen. Der Erwerber darf diese weder kopieren, noch anderen zur Nutzung überlassen. Für Software gelten ausschliesslich die Bestimmungen des Lizenzvertrages des Software-Herstellers. Gewährleistungsansprüche gegen den HEV stehen nur dem unmittelbaren Erwerber zu und können von diesem nicht abgetreten werden.

13. Haftungsbeschränkung

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus einer Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung, sind sowohl gegen den HEV, als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit seitens des HEV nicht ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Für Folgeschäden aus der Verwendung der Produkte wird jede Haftung wegbedungen.

14. Elektronische Datenspeicherung

Die Sicherheit der persönlichen Daten des Kunden und der Schutz der Privatsphäre des Kunden hat für den HEV höchste Priorität. Der HEV verwendet die Kundendaten daher ausschliesslich zur Abwicklung der Bestellung. Der HEV ist in diesem Zusammenhang berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten des Kunden zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Dies gilt insbesondere für formularbezogene Daten, auf die der Kunde für die zukünftige Erstellung weiterer Formulare abstellen kann. Die geltenden gesetzlichen Bestimmungen werden hierbei beachtet und alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt.

Der Kunde hat jederzeit ein Recht auf die Löschung seiner persönlichen Daten, soweit nicht eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Falls der Kunde die Löschung seiner Daten wünscht, kann er dies dem HEV jederzeit formlos (z.B. per E-Mail, per Telefon) mitteilen.


15. Weitergabe von Daten an Dritte

Der HEV gibt personenbezogene Kundendaten nicht an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind die Dienstleistungspartner des HEV, die zur Bestellungsabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen (zum Beispiel das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Finanzinstitut). In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch auf das für die Bestellungsabwicklung Erforderliche.

16. Auskünfte

Der Kunde hat ein jederzeitiges Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung sowie Löschung seiner gespeicherten Daten.

17. Einsicht in den Vertragstext

Die Bestelldaten werden bei elektronischen Bestellungen gespeichert. Der Kunde kann die Informationen über getätigte Bestellungen im Internet abrufen. Der HEV behält sich das Recht vor, insbesondere ältere Bestellungen nicht mehr im Internet anzuzeigen.

18. «Cookies»

Im HEV Shop werden in sogenannten «Cookies» Informationen gespeichert, die bei einem erneuten Besuchen aufgerufen werden können. Die Cookies enthalten eine eindeutige Kennung welche es ermöglicht den Computer während dem Einkauf zu identifizieren. Jedoch sind keine Kundennummern, Namen, Adressen, Bestelldaten oder dergleichen darin enthalten.

19. Elektronische Formulare

Der Kunde erhält mit der Bezahlung das Recht, die elektronischen Formulare jeweils einmal (bei Vertragsformularen in zweifacher Ausfertigung) zu gebrauchen. Darüber hinaus werden dem Kunden keine weitergehenden Nutzungsrechte an den Formularen übertragen. Insbesondere besteht auch keine Berechtigung zur Vervielfältigung. Die Formulare sind urheberrechtlich geschützt. Die Urheberrechte bleiben vollumfänglich beim Verfasser und werden nicht an den Kunden übertragen.

20. Daten in elektronischen Formularen

Die Daten, welche in den elektronischen Formularen ausgefüllt werden, bleiben beim HEV maximal 20 Tage gespeichert. Der Kunde hat grundsätzlich die Möglichkeit innerhalb von 10 Tagen Änderungen an den bereits bestellten Formularen vorzunehmen. Je nach Formular können jedoch einzelne oder aber auch alle Felder nach dem Kauf nicht mehr verändert werden.

21. Bestellungsabwicklung durch andere Anbieter

Der HEV arbeitet mit verschiedenen Anbietern zusammen, welche die Bestellungsabwicklung selber vornehmen. In diesem Fall leitet der HEV nur die Bestellung an den jeweiligen Anbieter weiter. Alleiniger Vertragspartner des Kunden ist dabei der jeweilige Anbieter. Bei einer Produkteausschreibung wird jeweils ausdrücklich darauf hingewiesen, wenn ein Artikel nicht vom HEV selber angeboten wird.

22. Logindaten

Der Kunde ist für Bestellungen verantwortlich, welche unter seinem Login getätigt werden. Er verpflichtet sich, seine Logindaten nicht an Dritte weiterzugeben. Macht der Kunde seine Logindaten Dritten zugänglich, haftet er für dadurch entstandene Schäden.

23. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

24. Keine Verwirkung von Ansprüchen

Verzichtet eine Partei darauf, einen vertraglichen Anspruch im Einzelfall durchzusetzen, so kann dies nicht als genereller Verzicht auf die Geltendmachung dieses Anspruches betrachtet werden.

25. Abtretung und Verrechnung

Die Parteien können Rechte und Forderungen nur mit ausdrücklicher Zustimmung der anderen Partei an Dritte abtreten bzw. gegenseitig verrechnen.

26. Formvorschriften

Änderungen oder Ergänzungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie eines zwischen den Parteien geschlossenen Vertrages bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. Dies gilt auch für einen allfälligen Verzicht auf das Erfordernis der Schriftform.

27. Anwendbares Recht

Es gelten die Bestimmungen des schweizerischen materiellen Rechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder ins Ausland geliefert wird.

28. Gerichtsstand

Für die Beurteilung sämtlicher Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Bestellung sind ausschliesslich die Gerichte in Zürich/ZH zuständig.